Karriere bei Allen & Overy

Als moderne internationale Anwaltsgesellschaft mit exzellentem Renommée bietet Ihnen Allen & Overy alles, was den Beruf eines Wirtschaftsanwalts so attraktiv macht. Anspruchsvolle Aufgaben und herausfordernde Mandate, die Sie von Beginn an mitbetreuen – sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene. In vielen Praxisbereichen und an nahezu allen Standorten bestehen Einstiegsmöglichkeiten für Nachwuchsanwälte und erfahrene Anwälte.

Mit mehr als 220 Berufsträgern und Büros in Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf und München zählen wir zu den führenden Anwaltsgesellschaften in Deutschland. 

Die Beratung der Kanzlei ist geprägt von Vertrauen und Transparenz. Mandanten profitieren von unserer Branchenkenntnis sowie Pragmatismus und Lösungskompetenz. Das Engagement in verschiedensten sozialen Projekten ist Ausdruck des Selbstverständnisses, gesellschaftliche Verantwortung wahrzunehmen.

4

national

world
  • Allen & Overy LLP - Düsseldorf

  • Allen & Overy LLP - Frankfurt am Main

  • Allen & Overy LLP - Hamburg

  • Allen & Overy LLP - München

40

international

  • Abu Dhabi
  • Amsterdam
  • Antwerpen
  • Bangkok
  • Barcelona
  • Belfast
  • Bratislava
  • Brüssel
  • Budapest
  • Bukarest
  • Casablanca
  • Djakarta
  • Doha
  • Dubai
  • Hanoi
  • Ho Chi Minh City
  • Hong Kong
  • Istanbul
  • Johannesburg
  • London
  • Luxemburg
  • Madrid
  • Mailand
  • Moskau
  • Myanmar
  • New York
  • Paris
  • Peking
  • Perth
  • Prag
  • Riad
  • Rom
  • Seoul
  • Shanghai
  • Singapur
  • Sydney
  • Sao Paulo
  • Tokio
  • Warschau
  • Washington

Fachbereiche

  • Arbeitsrecht
  • Bank- und Finanzrecht
  • Capital Markets
  • Corporate Governance und Compliance
  • Daten und Datenschutz
  • Geistiges Eigentum
  • Finanzmarkt- und Versicherungsregulierung
  • Gesellschaftsrecht und M&A
  • Private Equity
  • Immobilienrecht
  • Kartellrecht
  • Konfliktlösung (Prozesse und Schiedsverfahren)
  • Öffentliches Recht
  • Projekte
  • Restrukturierung
  • Steuerrecht
  • Vergaberecht
  • Versicherungsunternehmensrecht
mehr anzeigen

Zahl der Anwälte (m/w/d)

220 national

2.700 international

Benefits

loading...

Aktuelle Jobs

    Berufseinstieg bei Allen & Overy

    Anforderungsprofil

    • Überdurchschnittliche Studienleistungen
    • sehr gute Englischkenntnisse
    • Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen
    • gerne LL.M., Promotion sowie Auslandserfahrung

    Neueinstellungen pro Jahr

    Associates:50 - 60
    Referendare:ca. 80
    Wiss. Mitarbeiter:ca. 60
    Praktikanten:ca. 50

    Einstiegsgehalt

    Erstes Jahr120.000 €
    Zweites Jahr125.000 €
    Drittes Jahr130.000 €

     

    Zusatzleistungen: Altersvorsorge, Vermögenswirksame Leistungen, Risikolebensversicherung, Jobticket, Kinderbetreuung, Gesundheitsförderung, Beratungsservice

    Onboarding

    • zweitägiges Einführungsprogramm
    • Buddy-Programm
    • Mentoring-Programm
    • monatliche "New-Joiners"-Drinks

    Einstiegsmöglichkeiten

    • Praktikum während des Studiums
    • studentische Beschäftigung
    • als Referendar in Anwalts- oder Wahlstation
    • Nebenbeschäftigung während des Referendariats
    • promotionsbegleitende Tätigkeit
    • als Associate

    Mandantenkontakte

    Berufseinsteiger werden möglichst früh in die Mandatsarbeit eingebunden.

    Arbeitszeitmodelle

    • Teilzeitmodelle
    • Home-Office
    • Study Leave
    • Elternzeit
    • Sabbatical 
    • Post Deal Break

    Jobs für Berufseinsteiger

      Referendariat & Wiss. Mitarbeit bei Allen & Overy

      Highlights

      Mit 44 Büros in 31 Ländern verfügt Allen & Overy über zahlreiche Möglichkeiten, eine Station im Ausland zu verbringen. Voraussetzung ist eine bereits erfolgreich absolvierte Tätigkeit in einem deutschen Büro.

      Zudem bietet die Kanzlei Referendaren ein speziell entwickeltes Ausbildungsprogramm für eine strukturierte Vorbereitung auf das zweite Staatsexamen sowie ein Talentprogramm.

      Sie haben auch die Möglichkeit, Inhouse-Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit den Repetitoren KAISERSEMINARE und I hemmer sowie Kurse zur Klausurenvorbereitung und Klausurentechnik zu besuchen.

      Anforderungsprofil für Referendare (m/w/d)

      • erstklassige Qualifikation
      • sehr gute Englischkenntnisse
      • Teamspirit
      • Engagement
      • Kreativität

      Stationen

      • Anwaltsstation
      • Wahlstation

      Gehalt für WissMit

      150 € / Tag (vor dem 1. Examen)

      200 € / Tag (nach dem 1. Examen)

      300 € / Tag (nach dem 2. Examen)

      Gehalt im Referendariat

      200 € / Arbeitstag

      Refendariatsplätze p.A.

      ca. 80

       

      Beitrag von Julia zur Anwaltsstation in der Corona-Zeit

      Wie ist Dein Start bei Allen & Overy verlaufen?

      Etwas ungewöhnlich! Mein erster Tag war im März, kurz bevor es die ersten Ausgangsbeschränkungen gab. Wir Referendare wurden im Büro – schon ohne Händeschütteln – empfangen und haben erstmal eine IT-Schulung bekommen, damit wir die Remote-Verbindung von Zuhause direkt hinbekommen. Mein Buddy Leif Schubert hat mir das Büro gezeigt und mir die Kollegen aus unserem Team vorgestellt, die noch vor Ort waren. Das war bis zum Ende meiner Station mein einziger Tag im Büro.

      Wie hast Du dann mit den Anwälten in Deinem Team kommuniziert?
      Ich kannte ja nur wenige Kollegen persönlich, sodass das Kennenlernen per Telefon oder Video-Call stattfinden musste. Viele sind von selbst auf mich zugekommen und haben mich einfach angerufen. Mein Buddy hat sich auch große Mühe gegeben, dass mein Start in dem ganzen Trubel nicht untergeht. Zudem gab es jeden Morgen einen Team-Call. Das hat insbesondere dabei geholfen, halbwegs früh aufstehen!

      Wie bist Du mit der Arbeit im Home Office zurecht gekommen?
      Insgesamt sehr gut! Technisch hat zum Glück alles auf Anhieb funktioniert. Anfangs war die Arbeit von Zuhause ungewohnt, aber letztlich habe ich die Aufgaben am Telefon genauso gut erklärt bekommen, wie es persönlich der Fall gewesen wäre. Zudem konnte ich so ein paar Wochen bei meiner Familie in München verbringen.

      Wie wurde gewährleistet, dass Du angemessen ausgebildet wirst?
      Mein Team hat sich wirklich darum bemüht, dass ich viele Eindrücke bekomme und mich nicht verloren fühle. Ich war immer mit unterschiedlichsten Aufgaben versorgt. Zum Beispiel habe ich bei einem Schiedsverfahren mitgeholfen, Teile für Schriftsätze entworfen und Rechtsfragen recherchiert. Feedback gab es telefonisch oder per E-Mail. Ich habe insgesamt nicht das Gefühl, dass meine Ausbildung gelitten hat oder ich inhaltlich etwas verpasst habe.

      Wie hat das Angebot im Hinblick auf die Examensvorbereitung funktioniert?
      Die angebotenen Hemmer- und Kaiserseminare haben wie geplant stattgefunden – nur eben als Videokonferenz. Das hat gut geklappt und die Unterlagen gab es per Post.

      Was hat Dir im Home Office gefehlt?
      Natürlich der soziale Kontakt und Gespräche mit den Kollegen. Viele kenne ich bis heute nur über das Telefon, das ist sehr schade. Auch hätte ich gerne die anderen Referendare kennengelernt. Normalerweise hätte es auch Team-Mittagessen und diverse Veranstaltungen gegeben, das ist natürlich alles weggefallen. In meinem Team haben wir uns aber einige Male am Abend zu einem Drink per Video-Call verabredet.
      Insgesamt muss ich sagen, dass eine Anwaltsstation im Home Office natürlich nicht ganz optimal ist und einem auf persönlicher Ebene schon einiges entgeht – mir hat die Station dennoch viel Spaß gemacht und ich denke, dass wir das Beste daraus gemacht haben!

      mehr anzeigen

      Referendariats- & Wiss. Mitarbeitsstellen

        Praktikum bei Allen & Overy

        Ein Praktikum dauert bei Allen & Overy vier bis zwölf Wochen und zeichnet sich aus durch: 

        • Eine ganzheitliche Einarbeitung im Zuge unseres Induction-Programms
        • Eine umfassende Einbindung in die Mandatsarbeit sowie die Integration in das Team
        • Eine strukturierte Betreuung durch unser sogenanntes Buddy-Konzept und Mentoring
        • Die Möglichkeit zur Teilnahme am Ausbildungsprogramm für Referendare

        Gehalt im Praktikum

        500 € / Monat

        Ein Interview zum A&O Deutschlandstipendium mit Jasmin N.

        1. Wie bist Du auf Allen & Overy aufmerksam geworden?

        Von Allen & Overy habe ich zum ersten Mal im Jahr 2015 gehört, als ich das durch Bund und private Geldgeber finanzierte Deutschlandstipendium der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main erhalten habe und mir A&O als Förderer zugewiesen wurde.

        Ich war damals im ersten Semester und hatte als Studienanfängerin noch keine Vorstellung von den umfangreichen Karrieremöglichkeiten, die ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften mit sich bringt. Ein ehemaliger Partner der Kanzlei lud mich damals zum Lunch ein, um ein erstes Kennenlernen im Rahmen der Förderung durch A&O zu ermöglichen. Ich erinnere mich noch daran, wie aufgeregt ich war, in diese neue Welt eintauchen zu dürfen. Den regen Austausch während des Treffens habe ich durchweg in positiver Erinnerung.

        Auf das Angebot, ein Praktikum bei A&O machen zu können, kam ich dann im Jahr 2016/2017 zurück, als es darum ging, eines der im Studium vorgesehenen Wahlpraktika zu absolvieren.

        1a. Welche Erfahrungen hast Du während Deiner Zeit als Stipendiatin gemacht?

        Die finanzielle Förderung durch das Deutschlandstipendium hat es mir ermöglicht, mich voll und ganz auf das Studium konzentrieren zu können. Das Jura-Studium und das Leben in einer Großstadt wie Frankfurt am Main ist nicht günstig. Viele Kommilitonen*(m/w/d) haben nebenbei gearbeitet, um sich ihren Lebensunterhalt zu finanzieren. Dass ich dies in den ersten beiden Jahren des Studiums nicht machen musste, war eine große Erleichterung. Der Fokus lag so ganz auf dem Studium.

        Vor allem auf der Vergabefeier, die vonseiten der Universität abgehalten wird, ergab sich die Möglichkeit, Kontakte mit anderen, ebenfalls geförderten Kommilitonen* zu knüpfen, die man ansonsten angesichts der Größe der Jahrgänge nicht unbedingt kennengelernt hätte. Sich schon zu Beginn des Studiums ein Netzwerk aufbauen zu können, ist nicht selbstverständlich. Noch heute habe ich Kontakt zu einigen der Kommilitonen*, die ich damals im Rahmen des Deutschlandstipendiums kennengelernt habe. Es ist toll, sich über die gemeinsamen Erfahrungen austauschen zu können, gerade auch im Hinblick auf das anstehende Referendariat.

        Der durch das Deutschlandstipendium hergestellte Kontakt zu A&O hat mir den Einstieg in die Berufswelt sehr erleichtert. Ohne die persönliche Förderung hätte ich angesichts des in Frankfurt vertretenen Kanzleien-Spektrums nicht direkt gewusst, wo es für mich hingehen soll. Die Visitenkarte, die mir der Partner damals am Ende unseres Treffens übergab, bildete für mich, symbolisch gesehen, die Grundlage meiner Zeit bei A&O: Beginnend mit einem vierwöchigen Praktikum im Bereich Banking, übergehend zu einer Werkstudentenstelle bis hin zu meiner jetzigen Tätigkeit als juristische Mitarbeiterin in einer Praxisgruppe. Für diese Entwicklung bin ich sehr dankbar.

        1b. Würdest Du Dich rückblickend erneut für das Deutschlandstipendium bewerben?

        Ja, ich würde mich rückblickend definitiv erneut bewerben! Nicht nur die Finanzspritze, sondern auch das mit dem Stipendium verbundene Netzwerk und der sich im Rahmen einer persönlichen Förderung bietende Austausch, stellen tolle Chancen dar, von denen man als Stipendiat* sehr profitieren kann. Ich kann daher nur jedem engagierten Studenten*, egal welchen Semesters, empfehlen, sich für das Deutschlandstipendium zu bewerben. Der Bewerbungsprozess ist keine so schwierige Hürde, wie man dies zunächst glauben könnte. Ich denke, das ist eine Chance, die man nicht verstreichen lassen sollte.

        1c. Was macht das Deutschlandstipendium besonders?

        Das Deutschlandstipendium zeichnet sich dadurch aus, dass es Studierende und Studienanfänger* fördert, deren Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt. Das Fördergeld von monatlich 300 Euro ist einkommensunabhängig (zusätzlich zu Bafög-Leistungen) und wird hälftig von privaten Förderern und vom Bund getragen. Neben Leistungen in Schule und Studium findet auch soziales Engagement Berücksichtigung im Bewerbungsverfahren. Die Mischung aus finanzieller und persönlicher Förderung ist definitiv einer der großen Vorteile des Deutschlandstipendiums.

        2. Wenn Du Dich an das Praktikum zurückerinnerst – Was ist Dir von dieser Zeit besonders in Erinnerung geblieben?

        Ich wurde bereits von Tag 1 an aktiv in die Arbeit des Teams mit einbezogen. Es war toll, trotz des noch nicht weit fortgeschrittenen Ausbildungsstandes, in dem ich mich zu der damaligen Zeit befand, so gefordert zu werden. Mein Team hat sich viel Zeit genommen, die Hintergründe von Mandaten zu erklären und Fragen zu beantworten. Ich halte das nicht für selbstverständlich. Es hat mir den Einstieg in die Arbeitswelt sehr erleichtert und ich hatte das Gefühl, bereits in den vier Wochen meines Praktikums schon ungemein viele Einblicke gewonnen und viel gelernt zu haben. Die Atmosphäre im Team und auch unter den anderen Juristen* in Ausbildung war sehr angenehm und ausgelassen. Wir sind oft gemeinsam lunchen gewesen oder haben an den kanzleiinternen Events für Juristen* in Ausbildung teilgenommen. Auf diese Weise sind sogar Freundschaften entstanden.

        3. Was hat Dich dazu bewegt, zwei Jahre später erneut zu A&O zurückzukommen? Welche Aspekte haben dabei für Dich eine besondere Rolle gespielt?

        An mein Praktikum und auch an die darauffolgende Zeit als studentische Mitarbeiterin im Team habe ich mich immer gerne zurückerinnert. Schon im sechsten Semester juristisch mitarbeiten zu dürfen, habe ich als Privileg empfunden. Diese Möglichkeit besteht nicht in allen Kanzleien. An diese Erfahrungen und die bereits erlangten Kenntnisse wollte ich gerne auch nach dem ersten Staatsexamen anknüpfen.

        Die tolle Atmosphäre im Team, aber auch die Möglichkeiten, die A&O den juristischen Mitarbeitern* in Ausbildung bietet, waren darüber hinaus weitere Gründe für mich, in die Kanzlei zurück zu kehren.

        4. Jetzt bist Du zum dritten Mal zu A&O zurückgekommen und das während einer weltweiten Pandemie – Was hat sich im Arbeitsalltag maßgeblich für Dich verändert?

        Die Umstellung zur Arbeit im Homeoffice war gerade zu Beginn der Pandemie sehr ungewohnt und mit einigen neuen Herausforderungen verbunden. Technisch ließ sich zum Glück alles recht schnell einrichten, allerdings ist es doch etwas völlig Anderes, von zu Hause aus zu arbeiten. Das eigene WG-Zimmer ist leider nicht mit der gewohnten, motivierenden Arbeitsatmosphäre im Büro vergleichbar.

        Im Homeoffice arbeiten zu können, bietet zwar auch viel Flexibilität – man spart sich beispielsweise den Weg zur Arbeit. Es ist zugleich aber schwieriger, Arbeit und Privates konsequent zu trennen und abends wirklich abzuschalten. Die Kontakte zu den Kollegen* zu pflegen, wird da zu einer neuen, zusätzlichen Aufgabe. Gerade die gemeinsamen Mittagessen mit Kollegen* oder anderen Juristen* in Ausbildung, die oft auch zu einem persönlichen, privaten Austausch genutzt wurden, fehlen doch sehr. Es bleibt zu hoffen, dass eine schrittweise Rückkehr in den Büroalltag bald wieder möglich sein wird.

        Positiv überrascht hat mich unsere virtuelle Weihnachtsfeier im Team. Trotz der Distanz und der anfänglichen Skepsis war es ein sehr schöner und ausgelassener Abend, der länger ging als erwartet und weiter zur Stärkung des Teamgeistes beigetragen hat.

        mehr anzeigen

        Empfohlener redaktioneller Inhalt

        Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

        Einverstanden

        Praktikumsstellen

          Karrierechancen

          Weiterbildung

          Das Programm unserer Business School Germany beruht auf 3 Säulen:

          1. Praxisgruppenspezifisches Training

          Dieses Programm vermittelt Ihnen die fachspezifischen Kenntnisse, die Sie in Ihrer täglichen Arbeit benötigen. Es ist auf die Anforderungen der drei Associate-Level zugeschnitten (Junior Associate, Mid-Level Associate und Senior Associate).

          2. Praxisübergreifendes Training

          Wir unterstützen Sie neben der fachlichen auch in der Weiterentwicklung Ihrer Business und Soft Skills anhand von Workshops und Seminaren.

          3. Globale Programme

          Unsere internationalen Programme bereiten Sie bestens auf juristische und wirtschaftliche Aufgaben sowie auf die Entwicklung des eigenen Profils und den Umgang mit Mandanten vor. Die Grundlage dafür bildet die globale Allen & Overy Business School mit praxisübergreifenden Trainings.

          Förderung

          Ausbildung zum Fachanwaltja
          Wiss. Veröffentlichungenja
          Promotionja

          Karrierestufen

          1. Junior Associate
          2. Mid-Level Associate
          3. Senior Associate
          4. Counsel
          5. Partner

          Gehaltsstruktur für Partner

          Angepasstes Lockstep

          Auslandsmöglichkeiten

          • Internationale Secondment Programme
          • Teilnahme an internationalen Weiterbildungsveranstaltungen
          • Teilnahme an globalen Meetings (so genannte Offsites)

          Weg zur Partnerschaft

          • Ab dem vierten Berufsjahr: Senior Associate
          • Ab dem achten Berufsjahr:   Partner

          Das Counsel-Modell bedeutet bei Allen & Overy nicht zwangsläufig, den Partner-Track zu verlassen, sondern kann auch eine optionale Stufe auf dem Weg zur Partnerschaft sein.

          Aktuelle Jobs

            Werte & Kultur

            Werte

            Wir haben bei Allen & Overy vier Werte, die wir in unserem weltweiten Netzwerk teilen:

            • Instinctively thoughtful: We nurture relationships built on mutual trust, respect and inclusivity
            • Collectively ambitious: We work together to turn opportunity into advantage
            • Insightfully inventive: We stay ahead by combining expert insight and imagination
            • Refreshingly open: We thrive when we are open with each other, with our clients and to new ideas

            Diversity

            Allen & Overy hat eine Vielzahl von Initiativen ins Leben gerufen:

            • „Unconscious Bias“ E-Learning: Teilnehmer werden mit den Entstehungsprozessen von Vorurteilen vertraut gemacht und deren Auswirkungen auf Entscheidungen.
            • Vortragsreihe Diversity Awareness: Sensibilisierung darauf, dass Männer und Frauen die gleichen Worte verwenden, oft aber etwas anderes damit meinen. Seit 2006 existiert A&Out, das LGBT-Netzwerk von Allen & Overy, das sich aktiv für die Belange von homosexuellen und transsexuellen Mitarbeitern einsetzt und diese unterstützt.
            • Im Rahmen des Projekts “WoMen@A&O“ wurde das Konzept des “Career Buddy” entwickelt. Allen Associates (weiblich wie männlich) steht nach Bestehen der Probezeit ein Career Buddy als Ratgeber, Förderer und Karriere-Berater zur Seite.
            • Allen & Overy ist Unterzeichner der Charta der Vielfalt und hat 2015 erstmalig eine deutschlandweite Veranstaltung im Rahmen des Deutschen Diversity-Tags durchgeführt.

            Alle personenbezogenen Formulierungen beziehen sich auf weibliche, männliche und diverse Personen in gleicher Weise.

            Social Responsibility

            Wir engagieren uns weltweit für soziale Anliegen. Dafür haben wir die Allen & Overy Foundation gegründet. Zu den Projekten in Deutschland gehören:

            • Bewerbungstrainings für Schüler
            • Unterstützung von Behindertenvereinen
            • Unterstützung der Tafel
            • Kultursponsoring-Initiative "Raum für Kunst"

            Außerdem sind wir Gründungsmitglied von Pro Bono Deutschland e.V.

            Miteinander

            Social-Events und Durchführung verschiedener Veranstaltungen wie z.B. Weihnachtsfeiern und Sommerfeste mit Familien

            Work-Life-Balance & Familienfreundlichkeit

            Fester Bestandteil der Kanzlei-Strategie stellen die Themen flexible Arbeitsgestaltung & Work-Life-Balance dar. Allen & Overy bietet:

            • Kita-Plätze
            • Teilzeitmodelle
            • Home-Office
            • Verbindliche Urlaubsplanung
            • Elternzeit
            • Familien- und Beratungsservice
            • Sabbatical
            • Study Leave
            • Sport- & Gesundheitsförderung

            Awards

            Aktuelle Jobs