Karriere bei H Ö C K E R

Wenn jeder frei ist, ist es keiner, denn die Freiheit des einen endet, wo die des anderen beginnt.

Wir kennen die Schranken der Freiheit und setzen sie durch: Im Marken-, Medien- und Wettbewerbsrecht. Gegen Märkte, Medien und Menschen.

Viel öfter als die Öffentlichkeit es für möglich hält, stellen sich z.B. Verdächtigungen der Presse nachträglich als falsch oder von sensationslüsternen Journalisten stark übertrieben heraus.

Die Privat- und Intimsphäre von Menschen wird von der Presse immer wieder hemmungslos verletzt. Das gefällt uns nicht. Nicht mal bei Personen, mit denen wir privat eher kein Bier trinken würden.

Deshalb verteidigen wir konsequent die Persönlichkeitsrechte gegen eine exzessive Ausübung der Pressefreiheit. Die Presse ist sich selbst eine machtvolle Lobby. Wir engagieren uns für die andere Seite, die keine Medienmacht und damit keine Lobby hat.

Wir wachen darüber, dass die Medien die Menschenwürde und die Persönlichkeitsrechte unserer Mandaten wahren, egal, ob es sich um einfache oder prominente Personen handelt, ob um kleine oder große Unternehmen, Kommunen oder Verbände.

Wir schützen vor existenzgefährdender Berichterstattung – selbst, wenn sie berechtigt sein sollte. Denn dann sind straf- oder berufsrechtliche Sanktionen meist Strafe genug. Es ist nicht nötig, darüber hinaus auch noch die wirtschaftlichen Existenzen des Betroffenen, seiner Mitarbeiter und Familienangehörigen zu zerstören. Genau das geschieht aber, wenn man nicht präventiv arbeitet. Unternehmen, Vermögen, Karrieren und Arbeitsplätze werden im Extremfall vernichtet.
Dagegen kämpfen wir.

Deswegen gehören wir seit Jahren zu Deutschlands führenden Presserechtskanzleien.

1

national

world

Fachbereiche

  • Äußerungsrecht
  • Gewerblicher Rechtsschutz / IP
  • IT-Recht
  • Öffentliches Äußerungsrecht
  • Presserecht
  • Urheber- und Medienrecht

Zahl der Anwälte

15

Benefits

loading...

Aktuelle Jobs

Aktuell keine Jobs verfügbar

Berufseinstieg bei H Ö C K E R

Anforderungsprofil

  • mindestens ein Prädikatsexamen
  • Interesse an den Bereichen Presse- / Äußerungsrecht, Markenrecht, Wettbewerbsrecht, Urheberrecht oder IT- und Datenschutzrecht
  • gute Englischkenntnisse

Neueinstellungen pro Jahr

Associates:2 - 3
Referendare:4 - 6
Wiss. Mitarbeiter:

(Einstiegs-) Gehalt

1. Jahr:72.500,- EUR plus Bonus
2. Jahr:75.000,- EUR plus Bonus
3. Jahr:77.500,- EUR plus Bonus

Tatsächliche Arbeitszeiten

Durchschnittliche Arbeitszeit in der Woche: 40
Anzahl der Urlaubstage: 24

Onboarding

  • „HÖCKER Academy“ (interne Mitarbeiterfortbildung)
  • Regelmäßige Gespräche zur Karriereentwicklung

Einstiegsmöglichkeiten

  • Auszubildender
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • Referendar in Anwalts- oder Wahlstation
  • Nebenbeschäftigung während des Referendariats
  • promotionsbegleitende Tätigkeit
  • Associate
  • Partner

Arbeitszeitmodelle

  • Teilzeit
  • Sabbatical
  • Flexibles Arbeiten / Homeoffice
  • verbindliche Urlaubsplanung
  • Freistellung für Promotion
  • Freistellung für Lehrtätigkeit

Jobs für Berufseinsteiger

Aktuell keine Jobs verfügbar

Referendariat und Wiss. Mitarbeit bei H Ö C K E R

Highlights

  • Gerichtstermine
  • Mandantenbesprechungen
  • wöchentliche Teambesprechung
  • besondere Examensförderung durch flexible Anwesenheitszeiten
  • Kanzlei-Partys

Anforderungsprofil für Referendare

  • Mindestens ein „Befriedigend“ im 1. Staatsexamen
  • Interesse an den Bereichen Presse- / Äußerungsrecht, Markenrecht, Wettbewerbsrecht, Urheberrecht oder IT- und Datenschutzrecht

Stationen

  • Anwaltsstation
  • Wahlstation

Gehalt im Referendariat

nach Vereinbarung

Referendariatsplätze p.a.

4 - 6

Übernahmewahrscheinlichkeit


sehr gering
sehr hoch

Arbeitszeit im Referendariat

96 Stunden/ Monat

Gehalt für WissMit

nach Vereinbarung

Referendariats- & Wiss. Mitarbeitsstellen

Aktuell keine Jobs verfügbar

Karrierechancen

Weiterbildung

  • Coaching durch erfahrene Partner und Salary-Partner am Fall mit dem Ziel, dass die Associates schnellstmöglich den direkten Mandantenkontakt übernehmen und die Mandate weitestgehend selbständig bearbeiten können
  • wöchentliche Teambesprechung
  • Fachanwaltskurs Gewerblicher Rechtsschutz
  • Fachanwaltskurs Urheber- und Medienrecht
  • jährliche Fachanwalts-Fortbildungsveranstaltungen
  • Seminare
  • Entwicklungsgespräche (mind. 1 x im Jahr)

Karrierestufen

  • Associate
  • Senior Associate
  • Counsel
  • Partner
  • Salary Partner

Auslandsmöglichkeiten

gute Kontakte zu internationalen Partnerkanzleien, insb. über IPAN-Netzwerk und regelmäßige Kooperation im Markenrecht

Förderung

  • Unterstützung bei der Promotion
  • Unterstützung bei der Ausbildung zum Fachanwalt
  • Möglichkeiten zu wissenschaftlichen Veröffentlichungen
  • Lehrtätigkeiten

Weg zur Partnerschaft

1. - 3. Jahr*: Associate
4. - 5. Jahr*: Senior Associate
6. - 8. Jahr*: Salary Partner
ab 9. Jahr*: Partner

 *Es zählen nur volle Jahre.

Verhältnis Partner : Associates

1 : 3

Partner-Vergütung

Lockstep-Verfahren

Aktuelle Jobs

Aktuell keine Jobs verfügbar

Werte & Kultur

Werte

SUI GENERIS, das ist unser Motto. Bei HÖCKER sind große Teile der Tätigkeit Neuland in der deutschen Rechtsprechung. Wir haben Verfahren und Vorgehensweisen entwickelt, die nicht nur zu Siegen, sondern zu regelrechten Paukenschlägen vor Gericht geführt haben. Unsere Angriffs- wie Verteidigungsstrategien sind neuartig und oft unkonventionell.

Der Respekt vor dem Gesetz und dem Menschen in all seinen Facetten, das sind die wichtigsten Tugenden der Kanzlei. Bei HÖCKER wird ein freundschaftliches, ehrliches und direktes Miteinander gepflegt. Wir lehren und lernen jeden Tag hinzu und halten nichts für unveränderbar. Unsere Stärke ist der Blick über den Tellerrand und das Beherrschen der wenigen von uns angebotenen Rechtsgebiete bis in die tiefsten Verästelungen. Vergleicht man die Kanzlei HÖCKER mit einer Hand, so ist sie eine geballte Faust nach außen und eine stets freundschaftlich ausgestreckte nach innen.

Diversity

Die Kanzlei HÖCKER steht für eine offene, tolerante und vorurteilsfreie Zivilgesellschaft ein. Der Respekt und Schutz von Minderheiten nehmen bei uns eine übergeordnete Rolle ein. Wir verstehen die verschiedenen religiösen und ethnischen Einflüsse und die Freiheit eines individuellen Lebensentwurfs als gesellschaftliche Überlebensnotwendigkeit und als Bereicherung für unsere Kanzlei. Für HÖCKER arbeiten Menschen mit internationaler Geschichte, Homosexuelle, Christen, Juden, Muslime, Atheisten und Menschen mit Handicap. Das Miteinander ist geprägt von gegenseitigem Respekt, hohem Interesse aneinander und der Selbstverständlichkeit gleicher Aufstiegschancen.

Miteinander

  • Open Door Policy
  • Get-Togethers („Freitagsbierchen“)
  • After-Work-Events
  • Networking-Events
  • Duz-Kultur
  • Sommerfest
  • Weihnachtsfeier
  • gemeinsame Mittagessen
  • flache Hierarchien
  • gemeinsame Sportevents (Business Run, Kanzlei-Fußballturniere)

Aktuelle Jobs

Aktuell keine Jobs verfügbar

Newsletter