"Irgendwas mit Recht" - der LTO-Karriere-Podcast

Als Jurist bei einem kom­mu­nalen Spit­zen­ver­band

von Marc Ohrendorf, LL.M. (London)Lesedauer: 1 Minuten

Das Kommunalrecht dürften viele Juristinnen und Juristen nach dem Examen ad acta gelegt haben. Martin Stiller allerdings ist ihm treu geblieben und erzählt Marc Ohrendorf, warum es für ihn nichts besseres gibt.

Anzeige

Der Unterschied zwischen Gemeindebürger und Einwohner oder das Konnexitätsprinzip: Den ersten und einzigen Kontakt zum Kommunalrecht haben viele Juristinnen und Juristen während der Examensvorbereitung gehabt. Martin Stiller dagegen ist mittendrin, denn er arbeit als Jurist bei einem kommunalen Spitzenverband und erklärt: "Wir nehmen die Position der Kommunen ein, sind also keine Partikularinteressenvertreter, sondern vertreten die Interessen des Allgemeinwohls. Wir vertreten also im Grunde genommen die Belange der Bürger." Warum er diesen Teil des Ö-Rechts gerne macht und wie man einen Job darin bekommt, erzählt der Podcast-Gastgeber Marc Ohrendorf in der heutigen Folge von Irgendwas mit Recht.

Kapitelübersicht:

  • 00:10 Einleitung & Werdegang
  • 02:16 Auslandsaufenthalt in Oxford
  • 04:22 Die Tätigkeit im kommunalen Bereich
  • 08:13 Die Mitarbeit bei Gesetzgebungsverfahren
  • 11:06 Wie landet man bei dieser Stelle?
  • 12:07 Gehalt beim kommunalen Spitzenverband
  • 13:06 Praktikum, Referendariat und Mitarbeit

ms/LTO-Redaktion

Thema:

Kommunen

Verwandte Themen:

Teilen

Jobs

    Ähnliche Artikel

    Newsletter