"Irgendwas mit Recht" - der Karrierepodcast

Unter­neh­mens­grün­dung als Jurist

von Marc Ohrendorf, LL.M. (London)Lesedauer: 1 Minuten

Christian Leupold-Wendling war erst Anwalt, dann hat er ein Start-up gegründet. Mit Marc Ohrendorf spricht er über die Vorteile, die Juristen bei der Unternehmensgründung haben - und den magischen 13. Tag.

"Eines unserer Themen ist Microlearning. Das ist die Frage, wie man komplexe juristische Systeme in einzelne, gut zu konsumierende Teile aufspalten kann." Christian Leupold-Wendling hat nicht nur Jura gemacht, er beschäftigt sich als "Jurafuchs"-Geschäftsführer auch nach seinem Zweiten Examen noch weiter mit der Juristenausbildung. Warum ein früherer Anwalt sich doch noch einmal umentscheidet, warum ein Jurastudium beim Gründen äußerst hilfreich ist und wie er sich ein modernes Unternehmen vorstelt, erfahrt Ihr in der aktuellen Episode von Irgendwas mit Recht - reinhören!

  • 00:11 Vorstellung Christian Leupold-Wendling
  • 02:56 Gründung Jurafuchs
  • 09:46 Schnittstelle Gründung und Jura
  • 11:22 Gutes Vermitteln von Examenswissen
  • 16:13 Gamification und Community
  • 20:51 Zusammenarbeit über das Internet oder lokal?
  • 23:46 Finanzierung
  • 27:19 Mitmachen bei Jurafuchs

ms/LTO-Redaktion

Thema:

Selbstständigkeit

Verwandte Themen:

Teilen

Jobs

Aktuell keine Jobs verfügbar

Ähnliche Artikel

Newsletter