Jena - Thüringen
Anzeige

Das Jura-Referendariat in Thüringen

Kurzcheck

  • Öffentlich-rechtliches Ausbildungsverhältnis
  • Mit 18% Prädikatsexamen in 2017 nur leicht unter dem Bundesdurchschnitt
  • Notenverbesserungsversuch möglich (Gebühr: 500,- €)

Einstellungstermine

In Thüringen werden Rechtsreferendare im Mai und im November eingestellt. 

Wartezeit

keine

Neueinstellungen pro Jahr

60

Ablauf

 1.Zivilstation 5 Monate
 2.Verwaltung4 Monate
 3.Strafrechtsstation3 Monate
 4.Anwaltsstation9 Monate
 5.Schriftliche Prüfungen8 Klausuren
 6.Wahlstation3 Monate
 7.Mündliche Prüfung   

Zweite juristische Staatsprüfung

Die schriftliche Prüfung besteht aus 8 Klausuren (3 Zivilrecht, 2 Strafrecht, 2 Öffentliches Recht, 1 Wahlfach). 22% der Teilnehmer schafften 2018 ein Prädikatsexamen, die Durchfallquote lag deutlich unter dem Bundesdurchschnitt.

Benotung

Die Note in der zweiten juristischen Prüfung in Thüringen ergibt sich aus folgenden Leistungen:

Art der Leistung Anteil Gesamtnote
8 Klausuren65%
mündliche Prüfung (Aktenvortrag)7%
mündliche Prüfung (Prüfungsgespräch)28%

Gehalt / Vergütung

1.300 Euro

Urlaub

28 Tage

Gerichte

1 Oberlandesgericht

4 Landgerichte

Bewerbung

Infos zur Bewerbung findet ihr auf der Webseite des thüringischen Justizministerums

Stand: März 2020, Foto: Jena (©Juergen / Adobe Stock)