Kontakt

Frau Berghaus


Referatsleitung (w/m/d)

Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)Bonn
  • Vollzeit
  • Jobticket
  • Berufserfahrung
  • Neu

Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) sucht eine:

Referatsleitung (w/m/d)

- für ein neu zu errichtendes Referat 516 „Unlautere Handelspraktiken“ - ab sofort

(Besoldungsgruppe A 16 BBesO bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen und sonstigen Voraussetzungen oder als Tarifbeschäftigte/Tarifbeschäftigter mit außertariflichem Entgelt in Höhe der Dienstbezüge nach Besoldungsgruppe A 16/ATB)

Landwirtschaft, Ernährung, Fischereischutz - das sind unsere Einsatzfelder. Wir, die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), führen vielfältige Aufgaben für das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aus. Wir koordinieren Forschungsprojekte, setzen EU-Recht in Deutschland um und informieren aktiv über zentrale Themen - ob gesunde Ernährung oder Biologische Vielfalt. Wir sind Kontrollbehörde und Dienstleisterin zugleich. Lernen Sie uns kennen: www.ble.de

Was Sie erwartet

In Deutschland soll die BLE die vielschichtigen Prüf- und Kontrollbefugnisse einer Durchführungsbehörde zur Durchsetzung der Vorgaben über unlautere Handelspraktiken in
der Lebensmittellieferkette wahrnehmen (Teil 3, Abschnitt 1 des Entwurfs des Gesetzes zur Stärkung der Organisationen und Lieferketten im Agrarbereich). Damit wird ein wesentlicher Beitrag zur Umsetzung der Richtlinie 2019/633 des Europäischen Parlaments und des Rates über unlautere Handelspraktiken in den Geschäftsbeziehungen zwischen Unternehmen in der Agrar- und Lebensmittelversorgungskette (sogenannte UTP-Richtlinie) geleistet. Für diese herausfordernde Aufgabe suchen wir eine engagierte Persönlichkeit, die sich mit Verve dem Aufbau dieses neuen Bereiches in der BLE widmet, fachliche Expertise mitbringt und Freude daran hat, sich gestaltend einzubringen sowie Verantwortung zu übernehmen.

Im Rahmen der Möglichkeiten der alternierenden Telearbeit kann die Arbeit auch teilweise an anderen Orten als Bonn verrichtet werden.

Referenzcode

BLE-2021/516-3/M

Aufgaben

  • strategischer und konzeptioneller Aufbau des Referats
  • Leitung und Organisation des Referats
  • rechtliche Prüfungen, Ermittlungen und Entscheidungen auf Grundlage des Teils 3, Abschnitt 1 des Entwurfs des Gesetzes zur Stärkung der Organisationen und Lieferketten im Agrarbereich (Agrarorganisationen- und Lieferkettengesetz)

Anforderungen

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Rechtswissenschaften und die Befähigung zum Richteramt (1. und 2. Staatsexamen), oder der Wirtschaftswissenschaften (Master oder Universitäts Diplom), das zusammen mit einer hauptberuflichen Tätigkeit von mindestens zwei Jahren und sechs Monaten geeignet ist, die Befähigung für den höheren nichttechnischen Verwaltungsdienst zu vermitteln.

Sie sollten - ggf. nach einer entsprechenden Schwerpunktsetzung bereits im Studium - durch Ihre bisherigen beruflichen Tätigkeiten in Unternehmen, Verbänden, Behörden oder der Anwaltschaft vertieftes praktisches Fachwissen in Bezug auf die Agrarmärkte, die Vertragsbeziehungen in der Lebensmittellieferkette sowie auf dem Gebiet des einschlägigen Vertrags- und Wettbewerbsrechts erworben und nachgewiesen haben. Kenntnisse und Erfahrungen im Wirtschaftsstraf- und Wirtschaftsverwaltungsrecht sowie anderen wirtschaftsnahen Rechtsgebieten sind von Vorteil.

Darüber hinaus verfügen Sie idealerweise über:

  • Führungserfahrung
  • Sicheres und ansprechendes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift sowie souveränes Auftreten
  • Organisationsfähigkeit/Prioritätensetzung
  • Selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Belastbarkeit/Stresstoleranz
  • Ausgeprägte Sozialkompetenz, insbesondere Kooperations- und Kommunikationsfähigkeiten
  • Sehr gute englische Sprachkenntnisse, Kenntnisse in einer weiteren Fremdsprache sind erwünscht

Wir bieten

Die BLE ist eine moderne, dynamische und zukunftsorientierte Behörde. Ihren rund 1.500 Beschäftigten (w/m/d) in ganz Deutschland bietet sie interessante Arbeitsplätze mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Ein umfangreiches Fortbildungsangebot fördert die Entwicklung nach individuellem Bedarf. Flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle ermöglichen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Faire Arbeitsbedingungen und eine Vergütung im Rahmen tarifrechtlicher Bestimmungen machen die BLE zu einer attraktiven Arbeitgeberin. Die BLE ist nach den Vorgaben des BGleiG und ausweislich ihres Gleichstellungsplanes bestrebt, den Anteil an Frauen zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen werden deshalb ausdrücklich begrüßt. Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung (w/m/d) sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Wichtiges zur Bewerbung

Bitte reichen Sie uns Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf, Studienabschlusszeugnisse, Prüfungs- und Beschäftigungszeugnisse, Abschlusszeugnis über die bestandene Berufsausbildung, ggf. Nachweis über Schwerbehinderung/Gleichstellung, etc.) bis zum 01.04.2021 in deutscher Sprache ein. Bei Einreichung von ausländischen (Fach-)Hochschulabschlüssen ist zur Feststellung der vergleichenden Einstufung des eingereichten Bildungsabschlusses grundsätzlich der Nachweis einer Zeugnisbewertung durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZaB) der Kultusministerkonferenz beizulegen.

Papier- und E-Mail-Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden! Ebenfalls können unvollständige Bewerbungsunterlagen leider nicht berücksichtigt werden. Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Online-Bewerbungssystem www. erecruiting.itzbund.de unter Angabe des Referenzcodes „BLE-2021/516-3/M“. Nach erfolgreich durchlaufenem Auswahlverfahren ist die gesundheitliche Eignung nachzuweisen (Feststellung durch eine ärztliche Untersuchung des betriebsärztlichen Dienstes) sowie ein aktuelles Führungszeugnis ohne Eintragung vorzulegen. Die im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erhobenen Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Unterlagen unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet. Bitte geben Sie bei Rückfragen die Kennziffer an.

Ansprechpartner

Fragen zu den Aufgaben der vakanten Stelle beantwortet Ihnen Frau Berghaus unter der Rufnummer 0228-6845 3300.

Bei organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Risto, Telefon: 0228-6845 3772, Frau Heinzen, Telefon: 0228-6845 3278 bzw. Herrn Kopf, Telefon: 0228-6845 3312. Bei Fragen oder Problemen zum Online-Bewerbungsverfahren und zu Ihrem persönlichen Konto wenden Sie sich bitte an den Portalbetreiber unter: https://www.itzbund.de/DE/ BerufKarriere/Online-Bewerbung/online-bewerbung_node.html oder per E-Mail an bewerbung@itzbund.de.

Standort

apply now arrow

Das Ganze hört sich super an?

Dann bewirb dich jetzt gleich und hol dir deinen neuen Job über das LTO Karriere-Portal.

Zur Online-Bewerbung
apply now rocket

Ähnliche Stellenangebote