Kontakt

Frau Kriemann

Personalwirtschaft


Juristen (m/w/d)

BundespolizeipräsidiumHannover
  • Vollzeit
  • Jobticket
  • Berufserfahrung
  • Neu

Die Bundespolizei sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen
Juristen (m/w/d)
für eine vielseitige und interessante Tätigkeit als Sachbereichsleiter 31 - Justiziariat bei der Bundespolizeidirektion Hannover.

Ihr künftiges Aufgabengebiet:

  • Leitung des Sachbereichs, einschließlich Personalführung sowie Festlegung der Schwerpunkte und Prioritäten
  • Vertretung des Stabsbereichsleiters 3 - Verwaltung
  • rechtliche Beratung anderer Fachbereiche und der Dienststellenleitung
  • Bearbeitung von Disziplinar- und Klageverfahren
  • Mitwirkung bei Vertragsangelegenheiten
  • Prozessführung vor Verwaltungs-, Zivil- und Arbeitsgerichten

Anforderungen:

  • zwei juristische Staatsexamina mit einer Gesamtpunktzahl von mindestens 13 Punkten
  • mehrjährige Berufserfahrung, möglichst im öffentlichen Dienst oder einer vergleichbaren Einrichtung
  • Fähigkeit, komplexe Sachverhalte systematisch zu bearbeiten, überzeugend zu argumentieren und Entscheidungen zu treffen
  • zuverlässige Arbeitsweise, auch unter Belastung
  • Bereitschaft, Führungsverantwortung zu übernehmen
  • Kooperationsfähigkeit und gute Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

Wir bieten Ihnen:

  • eine zunächst befristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/-r in Vollzeit
  • eine sichere Bezahlung nach Entgeltgruppe 14 TVöD einschließlich einer Stellenzulage
  • eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit im polizeilichen Umfeld 
  • flexible Arbeitszeiten (zwischen 06.00 und 20.00 Uhr)
  • Möglichkeit zum Bezug eines Job-Tickets für den ÖPNV
  • Aufgabenbezogene Fortbildungsmöglichkeiten

Bei Vorliegen der persönlichen, beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen sowie bei erfolgreicher Teilnahme am Zentralen Juristenauswahlverfahren des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat wird eine Verbeamtung in die Laufbahn des höheren nichttechnischen Verwaltungsdienstes sowie die Übertragung eines Dienstpostens mit Endbewertung nach Besoldungsgruppe A 15 BBesO in Aussicht gestellt.

Hinweise:

Die Einstellung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, (vorerst) befristet nach § 14 Teilzeit- und Befristungsgesetz, vorgesehen. Die Eingruppierung erfolgt nach den Bestimmungen des Tarifvertrags über die Entgeltordnung des Bundes in die Entgeltgruppe 14 TVöD (vorbehaltlich einer abschließenden Tätigkeitsbewertung).

Die Bundespolizei hat sich die Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt. Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. 

Die Bundespolizei unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten. Die Stellen sind grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Die Bereitschaft zu einer flexiblen Arbeitszeitgestaltung gemäß den dienstlichen Erfordernissen unter Berücksichtigung der familiären Belange wird vorausgesetzt. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen. Die Ausübung eines Ehrenamtes bzw. bürgerschaftliches/gesellschaftliches Engagement wird als förderlich angesehen.

Bei ausländischem Hochschulabschluss bitten wir um Vorlage eines Nachweises über die Feststellung der Vergleichbarkeit mit einem deutschen Bildungsabschluss durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB). Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der ZAB unter www.kmk.org/zab.

Fühlen Sie sich angesprochen? 
Dann bewerben Sie sich bitte mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 06.05.2021 unter Angabe der Ausschreibungsnummer BPOLP Nr. 12-2021 (hD) beim

Bundespolizeipräsidium, 
Referat 72 - höherer Dienst, 
Heinrich-Mann-Allee 103 
14473 Potsdam, 

gerne auch per E-Mail: bpolp.ref72.hd@polizei.bund.de 
(Bitte übersenden Sie Ihre Unterlagen in einer Datei. Die maximal zulässige Anhanggröße beträgt 12 MB.)

Als Ansprechpartnerin in personalwirtschaftlichen Fragen steht Ihnen Frau Kriemann (Tel.: 0331 / 97997-7258) gerne zur Verfügung.

Als Ansprechpartner für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Peters (Tel.: 0511/67675-3000).

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nur als Kopien ein und verwenden Sie keine Mappen oder Klarsichtfolien, da eine Rückgabe aus Kostengründen nicht erfolgt. Eine datenschutzgerechte Vernichtung nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens wird garantiert.

Weitere Informationen über die Bundespolizei finden Sie unter www.bundespolizei.de.

Standort

apply now arrow

Das Ganze hört sich super an?

Dann bewirb dich jetzt gleich und hol dir deinen neuen Job über das LTO Karriere-Portal.

Zur Online-Bewerbung
apply now rocket